* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Test

* mehr
     Bilder






mal wieder zu schnell

gingen die letzten Tage vorüber.

Und sie waren so schön, die Nächte relativ kurz aber interessant.
Ich möchte über Wiesen rennen, mich im Gras rumwälzen meine Gedanken fliegen lassen, zurück zu dem Ort an dem ich mich in Gedanken das Wochenende so oft habe fallen lassen, es war fast wie ein kleiner Tripp in einen Kurzurlaub.

Immer wieder hab ich mich gefragt, immer wieder hab ich mir gesagt,
wovor hast du Angst? Ist es davor, dass du's nicht mehr kontrollieren kannst?
Lass dich fallen, genieß den kleinen Augenblick, ein flüchten zu einem geheimen Ort, Äste knacken, Vögel zwitschern, der kleine Bach in der Nähe hüllt die Umgebung in ein leises Rauschen, das kühle Nass lädt zum spielen ein und wir ertrinken in dem Moment.

Warum bleibt dieser Augenblick nicht für eine ganze Weile? Nein, hör bloß nicht auf die Dinge zu tun, die du tust. Mach dir keine Gedanken um das warum und wieso oder was es ist. Bis ein Sonnenstrahl dich aus dem Schlaf kitzelt und dir einen guten Morgen wünscht.

Es wärmte mein Gemüt und für einen kleinen Moment hätte ich schwören können das ich fliegen kann.

30.5.12 19:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung